Vermeiden Sie die Vorstadt-Falle!

5 Okt

 

Nicht nur bei Existenzgründern ist die Lage des Unternehmenssitzes meistens überlebenswichtig.

 

An einer frequentierten Innenstadtlage reicht meistens ein Firmenschild an der Straße, um neue Kunden zu gewinnen bzw. ein Unternehmen bekannt zu machen.

 

Auch wenn Ihr Unternehmen nicht von Laufkunden lebt, steigert eine Innenstadtlage den Bekanntschaftsgrad Ihrer Firma.

 

Deswegen sollten Sie bei der Wahl Ihres Firmenstandortes den Faktor „Lage“ kaufmännisch gewichten.

 

Vor allem sollten Sie die Vorstadt-Falle vermeiden!

 

Die Vorstadt-Falle

 

Bei dem Bau-Boom der 90er Jahre (der u.a. durch falsch gesetzte Steueranreize angefeuert wurde) sind am Rande unserer Großstädte zahlreiche Gewerbegebiete mit glänzenden Bürohäusern entstanden. Diese Neubauten sehen prächtig und modern aus. Ihr einziger Nachteil ist die Lage.

 

Da sich die Nachfrage nach Büroräumen in dieser Lage nicht so stark entwickelt hat, weisen diese Neubauten heutzutage einen gewissen Leerstand aus.

 

Aus diesem Grund werden in Vorstadtgebieten moderne und gut ausgestattete Büroräumlichkeiten in großem Umfang angeboten.

 

Der Neubaucharakter, die Glasfassade, die hohen Fenster, die repräsentativen Foyer können sehr verlockend wirkend. Als Existenzgründer sieht man gerne seine neu gegründete Firma in einer so professionell wirkenden Umgebung.

 

Bei der Wahl Ihres Firmenstandortes sollten man extrem rational handeln und möglichst Abstand von Emotionen gewinnen.

 

Es ist wahr, dass große Firmen (wie bekannte Versicherungsgesellschaften oder Fernsehanstalten) ihren Sitz in solchen glänzenden Neubaugebieten haben. Es handelt sich jedoch gerade um die Firmen, die so renommiert sind, dass sie auf jede Form der Außenwerbung verzichten können.

 

Wenn Sie noch nicht über ein solches Renommee verfügen, sollten Sie sich genau überlegen, ob Sie an einen Standort ziehen möchten, an dem

 

  • keine Endverbraucher verkehren
  • zu viele Büros leer stehen
  • eine leichte Erreichbarkeit nicht gewährleistet ist

 

Bedenken Sie, dass die Tendenz zum Verlassen der Vorstadtgebiete in Zukunft ansteigen wird. Ihre Entscheidung für einen Firmenstandort sollte zukunftsgerichtet sein.

 

 

Entscheiden Sie sich für die Innenstadt

 

Wussten Sie, dass beliebte Einkaufstraßen eine Fußgängerfrequenz von 14000 Fußgängern pro Stunde aufweisen?

 

Für Ihr Geschäft kann dies enorm wichtig sein. Nicht nur Berufe wie Rechtsanwalt, Steuerberater, Therapeuten, Übersetzer, Immobilienmakler profitieren von der Außenwerbung an einem solchen Standort enorm.

 

Für Branchen, die sich keine Aufträge von Laufkunden erhoffen, ist die Außenwerbung an einer beliebten Einkaufsstraße wie eine dauerhafte Anzeige in einer Tageszeitung. Ihr Firmenname wird sich in die Köpfe von tausenden Endverbrauchern einprägen.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *